Lotus Laternenfest in Seoul

Lotus Laternenfest in Seoul

Das nächste Lotus Laternenfest findet statt vom 6.-8. Mai 2016.

Seoul Lotus LaternenfestEtwa jeder Dritte Südkoreaner ist Buddhist und jedes Jahr wird in Südkorea das Lotus Laternenfest zu Ehren von Buddhas Geburtstag gefeiert. Es ist das grösste Fest in Seoul und findet seit über 600 Jahren statt. Das Lotus Laternenfest ist längst ein traditionelles Volksfest in Südkorea.

In den buddhistischen Tempeln werden an diesem Wochenende zu Ehren Buddhas hunderte von Laternen angezündet. Die Laternen symbolisieren laut Buddha Weisheit und Geduld und sollen Licht in eine Welt bringen, die unter der Dunkelheit leidet. Daher  hat das Anzünden von Laternen eine grosse Bedeutung im Buddhismus und begann bereits in der Goryeo-Dynastie (918-1392).  Durch Rituale wie das Lotus-Laternen-Festival wurde die Tradition Laternen anzünden bis heute überliefert.

Am Lotus Laternenfest können die Besucher die buddhistische Kultur in Südkorea näher kennen lernen. Man kann sich seine eigene Lotus-Laterne basteln, Essen in den buddhistischen Tempelküchen probieren und an verschiedenen buddhistisch geprägten Erlebnisprogrammen teilnehmen. Ausserdem gibt es Ausstellungen von traditionellen Laternen und viele weitere Veranstaltungen.

In Seoul befindet sich in der Nähe des Palastes eine Naherholungszone. Der künstlich geschaffene Fluss Cheonggyecheon schlängelt sich mehrere Kilometer durch die Stadt. Entlang des Flusslaufes kann man wunderschön spazieren und begegnet vielen Attraktionen, wie eine beeindruckende Fontäne, eine Kachelwand und besonders schön, die Wand, an der die Wünsche von tausenden Menschen angebracht sind. Auf kleinen Bühnen mitten im Cheonggyecheon Fluss werden am Lotus Laternenfestivel wunderschöne grosse Skulpturen aufgestellt und abends beleuchtet. Ein Laternenfestival findet dort nochmals im November statt.

Ein Highlight des Festivals ist die Lotus-Laternen-Parade, welche am Dongdaemun beginnt und in zweieinhalb Stunden bis zum Tempel Jogyesa führt. Verschiedene Laternen in den Formen von Tieren, Pagoden und Lotusblüten werden von einer grossen Masse von Menschen die Strassen entlang getragen. Begleitet wird die Parade von traditioneller koreanischer Musik.

Eine weitere Möglichkeit, die koreanische Kultur kennenzulernen, sind die Ausstellungen traditioneller Laternen in Jongno-gu und in Gangnnam-gu. Hier werden die unterschiedlichsten Laternen gezeigt, in traditionellen Formen. Hergestellt werden die Laternen aus Seide und dem traditionellen koreanischen Papier "Hanji". Je nach Muster und Form haben die Laternen unterschiedliche Bedeutungen. Meist stehen sie für den Wunsch nach Gesundheit und einem langen Leben, aber auch für eine gute Ernte.